Rehkitz
A closeup shot of a cute baby deer grazing in the forest Bild: Baby Foto erstellt von wirestock - de.freepik.com

Rehkitzrettung durch Drohnen – jetzt Antrag stellen

Der heimische Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner weist darauf hin, dass der Bund die Anschaffung von Drohnen zur Rehkitzrettung für Vereine fördert.

„Auch bei uns im Kreis Viersen ist im Frühjahr Rehkitzzeit. Die Kitze werden von ihren Müttern auf Wiesen und Futteranbauflächen abgelegt. Bei Gefahr durch sich annähernde Mähwerke ducken sich die Tiere instinktiv statt zu flüchten. Drohnen mit Wärmebildkameras können helfen, Rehkitze rechtzeitig zu entdecken, damit sie Mäharbeiten nicht zum Opfer fallen. Ich möchte deshalb eingetragene Vereine im Kreis Viersen dazu aufrufen, die Förderung beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zu beantragen. Mit neuester Technik können wir so Rehkitze vor dem Mähtod bewahren und zum Tierschutz in unserer Region beitragen“, erklärt Schiefner.

Antragsberechtigt sind Vereine, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben die Pflege und Förderung des Jagdwesens sowie des Tier-, Natur- und Landschaftsschutzes oder die Rettung von Wildtieren gehören. Anträge auf Teilnahme an der Fördermaßnahme können ab sofort und bis zum 1. September 2021 gestellt werden. Weitergehende Informationen zum zweistufigen Antragsverfahren finden sich unter https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Rehkitz/Rettung_node.html.