Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

06. Juli 2016

Städtebauförderung bringt mehr Lebensqualität im Kreis Viersen

„Lebensqualität und Zusammenleben werden auch im Kreis Viersen durch die gerade beschlossene Städtebauförderung verbessert“, ist Udo Schiefner überzeugt. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete erläutert, dass in Dülken die Herstellung des Stadtpark Melcherstiege mit 845.000 € gefördert wird, in Viersen die Bahnhofstraße mit 328.000 € umgestaltet und in Willich für 946.000 € ein Lichtkonzept für den Marktplatz realisiert wird.

Schiefner begrüßt, das nachhaltige Konjunkturprogramm für die Städte. 217 Projekte erhalten in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen Geld aus dem Städtebauförderprogramm. Dafür investieren Land, Bund und die Europäische Union insgesamt fast 261 Millionen Euro. Die Attraktivität der Städte wird verbessert und damit ihre Aufenthalts- und Lebensqualität für alle Menschen.

Dabei bleibt es bei der kommunalfreundlichen Ausgestaltung der Bund-Länder-Hilfen in Nordrhein-Westfalen, denn jeder Bundes-Euro wird mit 1,40 Euro des Landes ergänzt. Die Kommunen müssen 60 Cent beisteuern. Das ist einzigartig in Deutschland: Nach dem üblichen Finanzierungsschlüssel müssten Bund, Land und Kommune jeweils einen gleich hohen Anteil aufbringen.